Sie befinden sich hier » Brett Martin Home » Plastic Sheets » Projektgalerie » Verarbeitung » Verarbeitung » Marlon ST „schwebendes Haus“

Marlon ST „schwebendes Haus“

10 mm Twinwall Marlon ST Longlife spielte eine wichtige Rolle bei der Kreation eines einzigartigen und sehr eindrucksvollen architektonischen Kunstwerks, das im Oktober 2014 in Londons Covent Garden gezeigt wurde. 

Das Kunstwerk, das den Namen ‘Take my lightening but don’t steal my thunder’ („Gib mir Licht, aber stiehl mir nicht meine Kraft“) trug, orientierte sich an der Architektur des 184 Jahre alten Marktgebäudes und wurde vom Londoner Künstler Alex Chinneck geschaffen.  

Dieses ungewöhnliche Juwel der Ingenieurskunst basierte auf einem ausgewogenen Verhältnis von Gewicht und ästhetischen Eigenschaften.  Das Gebäude musste so leicht wie möglich sein, dabei jedoch wie aus Stein und Ziegelstein erbaut aussehen.  Dies wurde erreicht, indem zuerst ein aus Stahl- und Holz konstruierter Rahmen gebaut wurde.  Danach wurden die Wände hinzugefügt. Dazu wurde Marlon ST Longlife auf kunstvoll zugeschnittenes Polystyren aufgeklebt und dann mit einer Schicht aus Putz und Granitsand versehen, um dem Äußeren des bestehenden Marktgebäudes zu entsprechen.

Das magische, über 12 m hohe „schwebende“ Gebäude wurde im Werk vorgefertigt und anschließend mit 10 Sattelschleppern zum Standort an der Piazza gebracht, wo seine Installation 4 Tage erforderte.

Marlon Longlife ST, das normalerweise bei Bedachungs- und Verglasungsanwendungen zum Einsatz kommt, weist eine ausgezeichnete Festigkeit und Beständigkeit auf.  Die Hohlkammer-Struktur der Platte weist eine sehr hohe Steifigkeit im Vergleich zum Gewicht auf, daher ist die Platte robust und dennoch leicht, was sie zur perfekten Lösung für diese architektonische Illusion macht.

Lesen Sie mehr zu Marlon ST Longlife
Anfrage zu diesem Referenzprojekt

Suche in Projektgalerie

Suchen