Sie befinden sich hier » Brett Martin Home » Plastic Sheets » Aktuelles » Aktuelles & Veranstaltungen » 2017 iAwards Gewinner

Gewinner der iAwards 2017 bekannt gegeben

Brett Martin 2017 iAwards winners Die Stimmen sind gezählt und die Ergebnisse der iAwards 2017 stehen fest. In diesem Jahr gingen sehr viele Nominierungen aus verschiedenen Industriezweigen bei uns ein, was die vielfältigen, sehr kreativen Einsatzmöglichkeiten zeigt, die das Kunststoffplattensortiment von Brett Martin bietet. Aufgrund des sehr hohen Standards der Einsendungen hatte die Jury keine leichte Aufgabe - wir freuen uns jedoch sehr, dass wir den „Carport-Baum“ zum Gewinner der iAwards 2017 küren konnten. Herzlichen Glückwunsch! Dicht hinter dem Carport-Baum folgten die „Strandhäuschen“ auf Platz zwei und das „Thermalbad Hagymatikum“ auf Platz drei.


1. Platz - Carport-Baum
Aus 10mm starkem Marlon FS entstand dieser maßgeschneiderte, einzigartige Carport-Baum. Der Auftraggeber wollte einen Carport, der einerseits robust genug war, um eine Beschädigung seiner Fahrzeuge durch herunterfallende Eicheln zu vermeiden, und der andererseits auch einen Blickfang als eigenständiges Kunstwerk darstellen würde. Mithilfe eines Schleifrads wurden die Blattformen aus dem Polycarbonat ausgeschnitten und danach dann mit Acrylfarben in bunten Herbstfarben angestrichen. Dadurch entstand ein spektakulärer Effekt, der besonders dann sichtbar ist, wenn die Sonne auf die lichtdurchlässigen Polycarbonat-Blätter trifft, und die ganz eigenen Farben jedes Blatts in der Umgebung sichtbar sind.

Diese Anwendung wurde von Laurence Seynhave von Seynhave Plastics in Belgien eingeschickt, der sie wie folgt kommentierte: „Wir sind überglücklich darüber, dass wir in diesem Jahr den ersten Preis gewonnen haben. Als der Künstler mit der Idee an uns herantrat, Funktionalität und innovatives Design zu kombinieren, haben wir sofort Marlon FS Polycarbonat empfohlen. Der Werkstoff ist robust, sein geringes Gewicht und seine leichten Verarbeitungseigenschaften boten jedoch auch die perfekte Kombination zur Schaffung dieses eindrucksvollen Baums, der sofort ins Auge sticht.“


2. Platz – Strandhäuschen
Bei diesen modernen Strandhäuschen, die am Oststrand von Shoeburyness in Southend on Sea stehen, wurden 16mm starke, durchsichtige Marlon ST Triplewall-Platten zur Außenverkleidung der Wände eingesetzt. In Kombination mit einer Sperrholz-Innenverschalung entstanden Hohlräume, die mit Kieselsteinen, Kies, Glasschnitzeln, Muscheln und anderen recycelten Materialien gefüllt wurden, um jeder Hütte ein einzigartiges Aussehen und eine geeignete thermische Masse, Privatsphäre und Sicherheit zu verleihen.

„Es war eine wunderbare Erfahrung, zusammen mit Brett Martin an diesem Projekt zu arbeiten. Die technische Expertise und die Werkstofftests haben uns geholfen, unsere Vorstellungen innerhalb des gesetzten finanziellen Rahmens umzusetzen. Da der Werkstoff robust genug sein musste, um dem Gewicht der Kieselsteine standzuhalten und dabei gleichzeitig lichtdurchlässig sein musste, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, erwies sich Marlon ST Polycarbonat als das ideale Produkt. Wir sind begeistert darüber, dass wir den 2. Platz belegt haben, und dass unsere Strandhäuschen im Kalender 2017 gezeigt werden“, fügte ein Sprecher des Architekturbüros Pedder & Scampton hinzu.

Marlon FS Beach Huts

3. Platz – Thermalbad Hagymatikum
10mm starkes, durchsichtiges Marlon ST Twinwall wurde als Schutzverglasung für den Hauptturm und die Kuppeln des Thermalbads Hagymatikum verwendet, das sich in Makó, Südungarn, befindet. Glasturm und Kuppeln wurden mit Polycarbonate-Hohlkammerplatten verkleidet, um das darunter liegende Glas zu schützen, ohne dabei jedoch das Einströmen des natürlichen Tageslichts zu behindern. Das vom bekannten Architekten Imre Makovecz entworfene Gebäude ist ein typisches Beispiel für Makoveczs organischen Architekturstil, der sich in den zwiebelförmigen Kuppeln und Bögen widerspiegelt, für die Makó so berühmt ist.

Herr Horváth von Schnaider Hungary merkt dazu an: „Es war eine große Ehre für uns, an diesem Projekt beteiligt zu sein. Makoveczs Erbe lebt in Makó weiter, und dieses großartige Gebäude ist ein wunderbares Beispiel ungarischer Architektur. Wir haben 10mm starkes Marlon ST Twinwall eingesetzt, da es eine hohe Lichtdurchlässigkeit und ein geringes Gewicht aufweist, und dabei gleichzeitig über eine hervorragende strukturelle Langlebigkeit sowie hohe Stoß- und Beschädigungsfestigkeit verfügt’’.  

Marlon ST Hagymatikum Spa


Brett Martin möchte bei dieser Gelegenheit allen diesjährigen Gewinnern gratulieren und allen danken, die sich die Zeit genommen haben, Fotos ihrer Anwendungen einzuschicken.

Die prämierten Beiträge sowie eine Auswahl anderer Einsendungen werden im Kalender 2017 vorgestellt.

Bitte schicken Sie auch weiterhin Fotos Ihrer Anwendungen an gabinemckeegan@brettmartin.com.

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr an inspirierenden Anwendungsbeispielen, die uns 2017 erreichen werden!