Sie befinden sich hier » Brett Martin Home » Plastic Sheets » Projektgalerie » Verglasungen » Verglasung » Marlon FSX - T-Systems Barcelona

Marlon FSX - T-Systems Barcelona

Marlon FSX - T-Systems Barcelona Blaues, 8mm starkes Marlon FSX erwies sich als der bevorzugte Werkstoff für eine moderne Verglasungslösung für das oben auf dem T-Systems-Gebäude in Barcelona, Spanien, befindliche Atrium. Der Architekt hatte ursprünglich die Verwendung von Glas- und/oder Polycarbonatplatten vorgeschrieben, um Licht und Schatten im Atriumbereich zu erzielen. Da hier im Sommer jedoch auch hohe Temperaturen erreicht werden können, spielte die Wärmeregelung ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Auswahl des geeignetsten Baustoffes für dieses Projekt.

Eine umfassende Studie verschiedener Wärmebilanzen ergab eine erforderliche Plattenstärke von 8mm. Da sich Glas bei dieser Plattenstärke als zu schwer erweisen würde, fiel die Wahl auf Marlon FSX blaues Polycarbonat. Bei nur der Hälfte des Gewichts bot Polycarbonat eine viel leichtere Alternative zu Glas, ohne dass dabei die Stoßfestigkeit beeinträchtigt wurde. Des Weiteren verfügt es über eine hohe Durchlässigkeit für natürliches Tageslicht, ein ausgezeichnetes Brandverhalten und beidseitigen UV-Schutz, der verhindert, dass 98% der schädlichen UV-Strahlung die Platte durchdringen. Das blaue Oberflächenfinish wurde gewählt, weil es eine attraktive durchsichtige Abdunkelung erzielt.

Die Studie bestimmte nicht nur die Stärke der benötigten Polycarbonatplatten, sie erbrachte ebenfalls die Empfehlung, eine doppelwandige Verglasung zu verwenden, um die erforderliche Wärmeregelung zu erzielen. Die zweite Verglasungsschicht bietet zusätzliche Wärmedämmung und verringert die durch die Sonneneinstrahlung bedingte Erwärmung noch weiter.

Ein weiterer entscheidender Faktor war die Flexibilität in Bezug auf die Verarbeitung, die Polycarbonat bietet, und die Möglichkeit, die Platten am Einbauort kalt zu biegen. Die Kosten für die Herstellung von gewölbten Glasflächen, die mit dem ästhetischen Erscheinungsbild des Gebäudes in Einklang stehen, wären unerschwinglich gewesen. Die Alternative, facettierte Glasplatten zu verwenden, hätte ebenfalls Auswirkungen auf Kosten und Gewicht nach sich gezogen, die nicht im Einklang mit den Vorstellungen des Architekten gestanden hätten.

Insgesamt wurden 900m² an 8mm starkem blauen Marlon FSX verwendet, um oben auf dem T-Systems-Gebäude ein architektonisch ins Auge fallende Atrium zu schaffen, das von anderen Gebäuden mit Kultursymbolcharakter, darunter dem Torre Agabar, im 22@Districst umgeben ist - einem Sanierungsprojekt, im Rahmen dessen Barcelonas Stadtteil Poblenou zum technologischen und innovativen Zentrum der Stadt umgestaltet wird. Erfahren Sie mehr über marlon FSX.


Anfrage zu diesem Referenzprojekt

Suche in Projektgalerie

Suchen